Die Initiative

Mensch. Auch mit Demenz.

Wie können und sollen wir heute und zukünftig mit Demenz umgehen? Das ist eine wichtige Frage, die uns alle angeht. Denn Demenz ist und wird ein Thema sein, das immer mehr Menschen betrifft.

Die Betroffenen und ihre Familien erleben in der für alle Beteiligten schwierigen Situation oft das Gleiche: Menschen mit Demenz gelten als „schwierig“ und gehören plötzlich nicht mehr dazu. Wir verstehen das veränderte Verhalten oft nicht. Wir sind unsicher und trauen uns meist nicht, uns auszutauschen und zu begegnen.  (Was ist Demenz)

Darauf wollen wir mit unserer Kampagne „Mensch. Auch mit Demenz.“ aufmerksam machen. Eigentlich ein ganz logischer Gedanke. Er hebt das Ähnliche hervor, nicht das Trennende. Das Miteinander, nicht das Nebeneinander. Er setzt auf Austausch und möchte Berührungsängste möglichst auf allen Ebenen abbauen.

Wir zeigen, dass Menschen mit Demenz Menschen mit eigenen Bedürfnissen, mit Wünschen und eigenen Vorstellungen sind – wie du und ich. Sie haben „Das Herz am rechten Fleck“, können „Berge versetzen“ und sind „Nicht auf den Mund gefallen“.

Ein Stempel sorgt für Aufmerksamkeit

Wir möchten mit unserer Kampagne zum Dialog einladen und das Thema Demenz in die Mitte der Gesellschaft holen, wohin es gehört. Dazu haben wir uns mit unserer Kampagne und dem Motto in eben diese Mitte begeben.

 

Machen Sie mit! Treten Sie mit dafür ein, dass Menschen mit Demenz ein so weit wie möglich selbstbestimmtes Leben führen und am Leben teilhaben können.

Die Initiatoren

Die Kampagne wurde von der Landesinitiative Demenz-Service NRW ins Leben gerufen. Sie wird gefördert vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen sowie den Landesverbänden der Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen und dem Verband der Privaten Krankenversicherungen e.V.

Im Zentrum unserer gemeinsamen Arbeit stehen die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz, die Unterstützung ihrer Angehörigen im Alltag und die Information über das Krankheitsbild „Demenz“.

Sie haben Fragen zu unserer Kampagne? Oder möchten Sie sich privat, ehrenamtlich oder im Beruf für Menschen mit Demenz engagieren? Wenden Sie sich bitte per E-Mail an koordinierungsstelle@demenz-service-nrw.de.

Sie suchen ein Demenz-Servicezentrum in Ihrer Nähe? Zwölf Demenz-Servicezentren sind jeweils für bestimmte Regionen in Nordrhein-Westfalen zuständig. Das Demenz-Servicezentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ist landesweit tätig. Hier finden Sie eine Übersicht der Servicezentren.

Die Botschafterin

Für ein selbstbestimmtes Leben – in einer solidarischen Gesellschaft

Das sind Leitgedanke und Zielsetzung des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) (Link zum MGEPA). Ministerin Barbara Steffens ist Botschafterin der Kampagne und hat bei der öffentlichen Vorstellung der Demenz-Kampagne mit unserem Aktions-Stempel großes Interesse geweckt.

„Menschen mit Demenz gehören in die Mitte der Gesellschaft. Wir dürfen sie nicht abstempeln, sondern müssen sie und ihre Angehörigen unterstützen. Am besten gelingt dies, wenn der Umgang mit demenziell Erkrankten Normalität und ihnen eine aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Verwirrten Menschen bei der Orientierung zu helfen und Angehörigen zu vermitteln: Es gibt keinen Grund, sich für die Erkrankung zu schämen - das müssen wir als Gesellschaft erst lernen. Um dies zu erreichen, müssen wir Vorbehalte abbauen und einen angemessenen Umgang mit den Betroffenen als selbstverständlichen Teil auch unseres Lebens begreifen.“
Barbara SteffensMinisterin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen
Die Kampagnenmotive

Das Herz am rechten Fleck haben

Viele kennen das: Wenn ein Mensch sich „anders“ verhält, rätselhaft spricht oder unverständliche Dinge tut, bekommen wir Berührungsängste und möchten uns abwenden. Wir wissen oft nicht genug, wissen vielleicht überhaupt nicht, dass unser Gegenüber an einer Demenz erkrankt ist und was das bedeutet. Mit unserem Blick von außen sehen wir nur: der Nachbar oder die Nachbarin, der Onkel, die Tante, hat sich verändert, scheint bedrückt, abwesend und nimmt nicht mehr am sozialen Leben teil. Doch das stimmt nur bedingt. Menschen mit Demenz lieben, weinen, lachen, singen, sind mal stark, mal schwach. Sie gehören in unsere Mitte, denn sie sind Mensch. Auch mit Demenz.

Die drei Kampagnenmotive.

Kampagnenmotiv als Poster bestellen

Sie möchten auch Ihrer Umgebung einen positiven Stempel aufdrücken? Und eines unserer Motive als Poster bei Ihnen öffentlichkeitswirksam aushängen? Wenden Sie sich bitte per E-Mail an koordinierungsstelle@demenz-service-nrw.de.

Kampagnenstempel als Button bestellen

Möchten Sie mit unserem Button sagen „Menschen mit Demenz gehören in unsere Mitte. Ich bin dafür“? Auch für den Button wenden Sie sich bitte per E-Mail an koordinierungsstelle@demenz-service-nrw.de.

Kampagnenstempel als Datei herunterladen

Möchten Sie unseren Kampagnenstempel selbst auf Ihr eigenes Bildmotiv setzen, können Sie hier eine Datei in 300×300 Pixel herunterladen. Klicken SIe auf den herunterladen Button und dann mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie Grafik speichern unter… bzw. Bild speichern unter…

Menü